Nov
22

Leichtathlet Moritz Isola in den Bundes C/D Kader berufen

TSG Niefern mit zweitem Bundeskaderathleten
Der Deutsche Leichtathletikverband hat Moritz Isola von der TSG Niefern aufgrund seiner hervorragenden Sprintleistungen für die Saison 2017 ins Bundes C/D Kader berufen. Damit verfolgt der DLV das Ziel, den 16-jährigen in seinem langfristigen und altersgerechten Aufbau für internationale Meisterschaften vorzubereiten. Erster offizieller Kadertermin für Moritz ist bereits Anfang Dezember, dann geht es mit den schnellsten deutschen Sprintern zum Leistungstest nach Berlin in den Olympiastützpunkt. Damit hat die TSG Niefern nach Jonas Christen, Hürdensprint wieder einen Bundeskaderathleten.
Top Jahr 2016
Bereits früh im Jahr lief Moritz unter 11 Sekunden über die 100m. Beim Jahreshöhepunkt, den Deutschen Jugendmeisterschaften konnte er diese Zeit noch auf 10,86s verbessern und ist damit Siebtschnellster Deutschlands 2016. Zieht man die Athleten ab, die nächstes Jahr bereits der U20 angehören, Zweitschnellster. Über 200m in 22,14 liegt er im Jahrgang 2000 sogar auf dem ersten Platz. Fast nebenbei sprang er im September bei einem Sportfest 6,72m weit und konnte damit Platz 30 in der Deutschen Bestenliste erringen. Dass er in diesen drei Disziplinen die Kreisrekorde des Leichtathletikkreises Pforzheim brach, versteht sich fast von selbst. Das Wintertraining hat begonnen, die nächsten wichtigen Wettkämpfe sind bereits im Januar, dann geht es wieder los mit den Hallenmeisterschaften.
wetzelsprint

Nov
22

Nachwuchsläufer der TSG Niefern

SAMSUNG CSC

SAMSUNG CSC


emmasparkassencross
nachwuchslaufgruppe
Herbstzeit – Laufzeit, unsere Nachwuchsläufer haben bei verschiedenen Läufen super Ergebnisse erzielt. Maximilian Staib gewann bereits den Pforzheimer Citylauf und startete gemeinsam mit Kevin Tepe, Marcel Kilian und Torben Tepe beim Hockenheimringlauf am 1. November. Auf der Autorennstrecke über 5 km wurde Kevin 2. MJU18 in 17:57,9 min (15. gesamt) Maximilian 3. Jahrgang 1999 in 20:57,3min (81. gesamt) Torben Tepe 6. Jahrgang 2002 22:11,6 min (114. gesamt) Marcel Kilian 6. Jahrgang 2000 in 22:17,4 min (117. gesamt). Auch beim Pforzheimer Sparkassencross, waren die Läufer dabei. Dabei war Emma Rogée jüngsteTeilnehmerin der TSG Niefern, über 300m bei den Sechsjährigen belegte sie in 1:15,6 min einen sensationellen zweiten Platz. Maximilian Staib wurde in der MJU18 3. in 7:17,1 min. Zwei vierte Plätze gingen an Svenja Groß über 1800m in 7:44,4 min und an Torben Tepe in 7:15,7min. Kevin Tepe stellte sich der großen Konkurrenz aus ganz Baden-Württemberg im 4800m Lauf, den er nach 18:58,8 min als 17. beendete. Torben Tepe startete abschließend noch bei den Baden-Württembergischen Waldlaufmeisterschaften in Riederich, die er als 13. in 10:27min über 2700m beendete.

Nov
22

Leichtathletikkreis ehrt mit Deutschen Bestennadeln

Im Rahmen einer Vorstandssitzung ehrte der Leichtathletikkreis Pforzheim Athleten, die durch ihre ausgezeichneten Leistungen in die deutsche Bestenliste aufgenommen worden waren. Mit 35 Nennungen Spitzenreiter war die TSG Niefern, 11 Nennungen für den LV Biet und den TV 34 Pforzheim, 3 für den TB Wilferdingen und 1 für die TG Dietlingen. Über dieses Topergebnis freuen sich die Trainer, ist es doch ein sichtbares Zeichen gelungener Nachwuchsarbeit. Für eine Platzierung unter die ersten 30 bekamen die Athleten die Ehrennadeln des Leichtathletikverbandes. Zusätzlich erhielten sie eine Handtuch und einen Gutschein durch den Leichtathletikkreis Pforzheim.
Jonas Christen (U23 3. 110m Hürde; 16. Männer); Moritz Isola (M15 11. 100m; 20. 300m), Moritz Steinlage (M15 13. 80mH), Carolina Krafzik (U23 14. 100m H; Frauen 24.); Luis Benz (M14 14. Kugel) ; Karsten Müller (MJU20 17. 400mH; 43. Männer); Julia Härlin (W 14 18. Stabhoch) Robin Bischoff (M14 22. Hoch); Kevin Tepe (M15 30. Block Lauf); Mannschaften: Luis Benz, Robin Bischoff, Moritz Isola, Moritz Steinlage, Kevin Tepe Platz 5 Block; Moritz Isola, Moritz Steinlage, Colin Schiller, Kevin Tepe Platz 9 4x100m; Isola, Steinlage, Tepe Platz 11 Neunkampf; Constanin Heel, Karsten Müller Platz 24 4x100m; Luis Benz, Robin Bischoff, Marcel Kilian Platz 27 Neunkampf
verleihung-nadel-all-zusammen

Sep
08

DM Mehrkampf Kienbaum

Jagd nach Titeln und Bestleistungen
Anna-Lena Schwarz mit erfolgreichem Mehrkampfabschluss in Brandenburg
Nur eine kleine Handvoll badischer Athleten starteten bei den diesjährigen Deutschen Mehrkampfmeisterschaften der U23 und Aktiven im Bundesleistungszentrum Kienbaum (Berlin). War diese Sportschule vorher noch der letzte Trainingsplatz für die Olympioniken, hatte der Brandenburgische Leichtathletikverband keine Mühen gescheut, auf dem Gelände ein mehrkampftaugliches Stadion zu errichten. Aus dem Kreis Pforzheim ging Anna-Lena Schwarz von der TSG Niefern an den Start. Der Beginn war leicht holperig, vor allem da böige Winde die Starts über die Hürden und den Hochsprung erschwerten. Der Ärger über den verpatzten Hochsprung mit 1,60m konnte Anna-Lena aber ins Kugelstoßen hineintragen, was persönliche Bestleistung mit 13,39m und zweitbeste Weite des Tages bedeutete. Motiviert war auch der anschließende 200m Lauf in 26,93s Bestleistung und so konnten die verlorenen Punkt wieder aufgeholt werden. Mit 5,11m im Weitsprung, 31,34m im Speerwurf und der letzten Disziplin dem 800m-Lauf in 2:37,40 min schloss Anna-Lena Schwarz den Siebenkampf mit 69 Punkten besser als bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften ab und erreichte bei gesamt 4711 Punkten einen sehr guten 12. Platz in Deutschland. DMMehrkampf Schwarz

Sep
08

Deutsche U16 Meisterschaft Bremen

Platz 8 für Julia Härlin W 15 in Bremen
Seit 3 Jahren gibt es Deutsche Meisterschaften für die 15-Jährigen. Überprüft durch die Sporthochschule Köln wird jetzt entschieden, ob sie offiziell ins Wettkampfprogramm des DLV übernommen werden. Von der TSG Niefern startete Stabhochspringerin Julia Härlin, eine enge Entscheidung gab es in der Endabrechnung, waren es doch 4 Mädchen, die 3,05m übersprungen und sich damit die Plätze 6-8 teilten. 15cm Steigerung auf 3,20m waren bei diesem Wettkampf noch zu viel für die talentierte junge Springerin, aber Julia hält mit ihrer Besthöhe von 3,10m auch den Kreisrekord.
JuliaHärlin DM Bremen

Sep
08

Deutsche Jugendmeisterschaften Mönchengladbach

Volles Programm hatte Sprinter Moritz Isola. Am Freitag stellte er sich mit der 4x100m Staffel der Konkurrenz in Deutschland. Mit Colin Schiller, Robert Witkowski und Rafael Alcaniz Hofer (Reserve Max Meier) war das Quintett angereist um sich einen Platz im Finale zu sichern. Nach einem Wechselfehler (aber starker Zeit von 42,80s) wurde das erfolgreiche Team leider disqualifiziert. Wahrscheinlich beflügelt von diesem verpatzten Lauf sprintete Moritz am Samstag im Vorlauf über 100m starke 10,86s – eine erneute Verbesserung seines Kreisrekordes um 0.8 Zehntel. Den Zwischenlauf beendete er mit 10,96s, mit 11,07 im Endlauf erreichte er einen 6. Platz von 55 angetretenen Sprintern. Auch beim 200m-Lauf erreichte er das Finale, dem kräftezehrenden Wochenende musste er jedoch Tribut zollen, nach 22,30s im Vorlauf beendete er den Endlauf nach 22,79s und Platz 7. Mit persönlicher Bestzeit von 14,50s erreichte auch Robert Witkowski (TSG Niefern) über 110m Hürden den Endlauf. Dort konnte er sich noch einmal steigern und belegte mit 14,43s in einem engen Finale Platz 8. 100mEndlauf

Sep
08

Deutsche Meisterschaften U23 Wattenscheid

In Brasilien bereitete sich die Nationalmannschaft auf die Olympischen Spiele vor, in Deutschland maßen sich die Leichtathleten aus dem Kreis Pforzheim bei den Deutschen Meisterschaften in den verschiedenen Altersstufen. Allein an den Qualifikationswerten scheiterten viele, daher ist eine Teilnahme bereits eine ausgezeichnete Leistung. Drei Athleten der TSG Niefern starteten bei den U23 in Wattenscheid. Carolina Krafzik TSG Niefern konnte sich aus den 4 Vorläufen souverän für den A-Endlauf über 100m Hürden qualifizieren, den sie mit 14,19s und Platz 6 abschloss. Vereinskamerad Hauke Renken belegte mit 15,59s über 110m Hürden Platz 10, Karsten Müller in 55,63 s über 400m Hürden Platz 14.CarolinaBaWü

Sep
02

Ferientraining

Ab Jahrgang 2004 beginnt das Training wieder:

Freitag, den 02.09.2016 Arbeitseinsatz ab 15.00 Uhr Training ab 16.30 – 18.30 Uhr
Dienstag, den 06.09.2016 17.30 – 19.00 Uhr
Freitag, den 09.09.2016 16.30 – 18.30 Uhr

Ab dem 12.09.2016 beginnt für alle zu den alten Zeiten das Training. Der altersbedingte Wechsel der Gruppen findet ab Oktober statt.

Trainingslager ab Jahrgang 2004 vom 17.-22.04.2017 Vorabfrage startet mit Schulbeginn.