Archive

Einträge ‘Berichte’

Mrz
15

Volles Haus in der Kirnbachhalle

Leichtathletik. Was für ein Gewusel – tolle Resonanz beim Jubiläumssportfest
Die TSG Niefern hatte am Wochenende zum schon traditionellen Leichtathletiksportfest eingeladen. Bereits zum 20. Mal wurde die Großsporthalle mit Klebeband, Matten und Sprungbrettern in eine Leichtathletikarena umgebaut. Und dass die Nieferner Sportfeste feiern können, hat sich herumgesprochen – 29 Vereine aus den Regionen Karlsruhe, Bretten, Pforzheim und Stuttgart besuchten die Halle.
mehr: Volles Haus in der Kirnbachhalle Niefern-Bericht Niefern
Stabsprung

Feb
17

Badische Hallenmeisterschaften – Mannheim-Niefern

Badens Leichtathleten ermitteln ihre Meister
In Mannheim ermittelte der Badische Leichtathletikverband am Wochenende seine Meister. Allein an der geringen Meldezahl merkte man, wie schwierig in dieser Altersstufe bereits das Erreichen einer Qualifikationsleistung ist. Vordere Platzierungen können hier neben dem körperlichen Talent nur mit kontinuierlichem Training erreicht werden.
Eine Silbermedaille errang Moritz Isola in der MJU18 über 200m. In einem großen Feld mit 16 Startern lief er persönliche Bestzeit mit 22,94s (vorher 23,32s). Silber erreichte auch die starke 4x200m-Staffel . Moritz Isola, Colin Schiller, Max Meier und Kevin Tepe kamen nach 1:38,36s ins Ziel. Eine Bronzemedaille konnte Laura Ullmann WJU20 im Kugelstoßen erringen, auch hier eine stetige Fortentwicklung mit der jetzt 4 kg schweren Kugel – 10,19m ihr bester Stoß. Genauso auf den 3. Rang kam Moritz Steinlage, mit einer Vorlaufzeit von 8,47s sicherte er sich einen Platz im Endlauf, den er mit 8,40s abschloss. Nach langer Wettkampfpause startete Colin Schiller das erste Mal wieder über die 60m. Auch er konnte sich zum Vorjahr auf 7,62s steigern und damit Platz 7. In 8,40s wurde Nelly Keller 9.
Am Sonntag gingen dann die U16 an den Start. Auch hier gingen zwei Medaillen auf das Konto der TSG Niefern. Silber für Julia Härlin, in ihrer Paradedisziplin dem Stabhochsprung schaffte sie 2,90m. Auf den Bronzerang kam Luis Benz mit 12,85m im Kugelstoßen. Ein tolles Lob an Torben Tepe, der allen Mut zusammen nahm und die 800m mit einer starken ersten Runde in Angriff nahm, Platz 6 und eine Verbesserung um 6 Sekunden seiner Bestzeit auf 2:29,35min waren der Lohn. Er warf den Speer zudem 25,65m und wurde dort 8. Sprinterin Lara Schöpf kam wegen 1/1000s nicht in den Endlauf 8,36s ihre Vorlaufzeit. Im Weitsprung knackte sie aber die ersehnte 5 Metermarke und wurde mit 5,01m 5. Den 6. Platz in 2:34,86min erreichte Svenja Groß über die 800m. Henriette Gust hatte ein bisschen Pech im Hochsprung, eine Disziplin, die man im Winter schwer trainieren kann, sie wurde mit 1,35m 9. Die 4x100m Staffel der U16 Mädchen in der Besetzung Henriette Gust, Karina Kreuz, Julia Härlin und Lara Schöpf erreichte mit 54,99s den 8. Platz.

Feb
17

Badische Meisterschaften U20 U18 Presse

BLVU20

Feb
17

Kevin Tepe startet beim Indoormeeting Karlsruhe

Kevin Tepe – Lauftalent der TSG Niefern
Das Indoor Meeting Karlsruhe bringt jedes Jahr Weltklasse-Leistungen hervor. In diesem Rahmen – einer vollbesetzten Messehalle – werden auch immer wieder junge Talente der Region eingeladen um diese Atmosphäre zu schnuppern und Bestleistungen zu bringen. Durch seine Ergebnisse im Mittelstreckenbereich wurde der 16-Jährige Kevin Tepe nominiert, bei der U18 Mannschaft für die Region Karlsruhe zu starten. Der Städtevergleich Karlsruhe-Stuttgart-Freiburg- Mannheim wird in den Disziplinen 60m und 800m durchgeführt. Mit persönlicher Bestzeit in 2:10,48 min konnte Kevin seinem Team wertvolle Punkte liefern, so dass Karlsruhe in der Endabrechnung den zweiten Platz belegte.
IndoormeetingTepe

Feb
09

Elternnachmittag

Die Vorbereitung für die Saison 2016 steckt in den Startlöchern. Mit dem jährlichen Elternnachmittag bekamen alle Leichtathletikinteressierten wichtige Infos über Termine, Bestellungen, Trainingslager und vor allem das 20. Hallensportfest am 28.02.2016. Hier gehen die Vorbereitungen in den Endspurt, soll doch die Jubiläumsveranstaltungen ein besonderes Highlight werden. Mit Begeisterung bekamen die erfolgreichen Athleten ihre Sportabzeichen in Gold, Silber und Bronze überreicht und konnten sich die Ehrennadeln anstecken. Bei Kaffee und Kuchen wurde sich gestärkt, die Athleten gingen dann in die Halle um sich bei einigen Spielen auszupowern, während sich die Eltern noch gemütlich austauschen konnten.
SportabzeichenElternnachmittag

Feb
09

BaWü Winterwurf Diskus in Mannheim

Silber im Diskus für Max Meier

Am Sonntag in Mannheim gab es diese Vorteile nicht, Dauerregen und auch hier ungünstige Winde verlangten den Athleten einiges ab. Trotzdem konnte sich Max Meier sehr gut präsentieren. 3 Meter mehr als im letzten Jahr war das Abschlussergebnis und eine verdiente Baden-Württembergische Silbermedaille mit 37,35m.
BaWüWinterwurf Meier

Feb
09

BaWü Winterwurf Speer in Offenburg

Baden-Württembergische Meisterschaften Winterwurf
Auch die Werfer in Baden-Württemberg sind im Winter aktiv, natürlich dann draußen. Das hatte am letzten Wochenende einige Schwierigkeiten parat. Stürmische Windböen am Samstag erschwerten die Bedingungen beim Speerwurf in Offenburg. Zum Glück weist die Wurfanlage eine Besonderheit auf, der Anlauf liegt in der Halle, durch ein großes Tor wird dann ins Freie geworfen. Kevin Tepe und Max Meier nutzten diese Chance. Mit 46,75m belegte Kevin Tepe Platz 7 und das obwohl er das erste Mal mit dem 700gr Speer warf. Max Meier hatte immer noch ein bisschen Schwierigkeiten mit seinem Rücken. Daher ging er nicht ans volle Tempo, erreichte aber trotzdem mit 43,82m einen guten 9. Platz.
BaWüWinterwurfTepe

Feb
09

Süddeutsche Meisterschaften Sindelfingen

Süddeutsche Meisterschaften Sindelfingen
Mit großem Erfolg starteten unsere schnellen Jungs bei den Süddeutschen Meisterschaften im Sindelfinger Glaspalast. Gold für Moritz Isola, Colin Schiller, Rafael Alcaniz Hofer und Robert Witkowski . In 1:34,83s kam die Staffel nach 4x200m ins Ziel. Die Gegner wurden förmlich deklassiert, die zweitbeste Staffel aus Münnerstadt (Bayern) überquerte die Linie erst nach 1:37,54min. Kein Wunder, lief doch auch Moritz Isola mit PB über die 60m in 7,15s und damit Platz 4 ins Ziel. Auch die beiden Hürdensprinter Moritz Steinlage und Robert Witkowski hatten den Endlauf erreicht. Leider verlief dieser nicht ganz nach Plan, Moritz erwischte einen schlechten Start und belegte in 8,62s Platz 6 (VL 8,52s), Robert strauchelte bei der dritten Hürde und belegte damit Platz 7 in 8,63s (VL 8,47s). Da beide noch dem jüngeren Jahrgang angehören, wird sich die Routine aber noch einstellen.
vlnr Robert Witkowski, Rafael Alcaniz Hofer, Moritz Isola, Colin Schiller, Moritz Steinlage
Goldjungs